Heizung Lüftung Sanitär Solaranlagen und Wärmepumpen Havariedienst - Wartungsarbeiten

BHKW-Anlagen

Blockheizkraftwerke - Hoher Wirkungsgrad

Ein Blockheizkraftwerk erzeugt mit Hilfe eines Verbrennungsmotors gleichzeitig Wärme und Strom. Gegenüber einem herkömmlichen Motor hat ein Blockheizkraftwerk ein wesentlich höheren Wirkungsgrad, da hier neben der eigentlichen Kraft (Strom) zusätzlich die Abwärme des Motors und des Abgases für Heizzwecke genutzt werden kann.

Der Gesamtwirkungsgrad kann bis zu 85 % betragen.

Mit dieser Kraft-Wärme-Kopplung kann bei entsprechender Planung und Auslegung unter Umständen ein kleiner Gewerbebetrieb oder ein Einfamilienhaus mit Hilfe von Pufferspeichern vollständig unabhängig vom Energie- Erzeuger gemacht werden. Grundsätzlich wird damit die Grundlast für die Wärme und elektrische Energie gedeckt, wobei eine dieser Energien die Führungsgröße darstellt.

Ein solches Blockheizkraftwerk ist dabei nicht größer und nicht lauter als ein herkömmlicher Heizkessel!

Ideal für ein Blockheizkraftwerk sind kleine oder mittlere Gewerbebetriebe, wie z. B. Hotels, Gastwirtschaften oder Handwerksbetriebe, bei denen immer ein gewisser Grundlastbedarf an Energie vorhanden ist.

Ein großer Vorteil von Blockheizkraftwerken besteht darin, dass Sie überflüssigen Strom in das öffentliche Stromnetz zurückspeisen können und Ihnen dies von Ihrem Energie-Versorgungsunternehmen sogar vergütet werden kann.



© 2005-2009 WÄRMEQUELL Holger Weber e.K. :: swen zenker edv-systeme